Mailand Nosedo Kläranlage

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Anlage
Nosedo Kläranlage - Anlage

Kenndaten der Kläranlage

 

Standort: via San Dionigi 90 - 20139 Milano
Architekt: Prof. Gianni Braghieri
Auftrag für Umwelt Kontext: Prof. Marco Prusicki

Firmen beteiligt in der Planung und Ausführung der Arbeit:

  • SIBA S.p.A. (Vertreter)
  • DEGREMONT S.p.A.
  • PASSAVANT IMPIANTI S.p.A.
  • VEOLIA WATER SOLUTIONS & TECHNOLOGIES ITALIA S.r.l.
  • UNIECO S.C.R.L.
  • BONATTI S.p.A.
  • ITINERA S.p.A.

Oberfläche der Eingriffe: 40 ha (including the surrounding park)
Oberfläche eingenommen bei der Anlage: 16 ha
Einwohnergleichwert serviert: 1,250,000 p.e.
Durchschnittlicher Abfluss bei Trockenwetter: 5,000 l/sec
Abfluss mit  Regen: 15,000 l/sec

 

Standort

Das Werk, dessen Standort das vom Gewässersystem des Baches „Vettabbia“ (Ortschaft Nosedo) beherrschte Gebiet ist, bildet den abschließenden Baustein einer komplexen Auffang- und Kanalisationsanlage der aus dem mittelöstlichen Stadtgebiet Mailands stammenden Abwässer, die zum „Abflusskanal von Nosedo“ und zum Sammelkanal „Ampliamento Est" gehört.

Aufbau

Gegen Süden hin wird der aufgrund seiner Ausmaße beeindruckendste Bestandteil der Anlage von den in den Boden eingelassenen Aufbereitungsbecken eingenommen, in denen der aus den Rechen-, Entsandungs- und Entölungsabschnitten kommende Schlamm biologisch behandelt wird, bevor er in die Sandfilter- und Desinfektionsabschnitte gefördert wird.

Layout

Zum Abschluss des Prozesses wird das geklärte Wasser wieder dem Gewässersystem des landschaftlichen Umfelds zugeführt. Im nördlichen Bereich befinden sich dagegen der Eingang zum Komplex und sowohl die Dienst- als auch Repräsentationsgebäude.

Abwasseranlage

Der aufzubereitende Schlamm wird der Anlage über separate Sammelkanäle zugeleitet, die die beiden von den Auffangwerken Nosedo, Rogoredo, S. Arialdo, Ampliamento Est, S. Dionigi und Ripamonti kommenden und zur Aufbereitung bestimmten Zuleitungen bilden. Nach einer die Entsandung und Entölung vorsehenden Phase wird der Schlamm durch Anheben der biologischen Behandlung zugeführt, um sowohl die biologische Verunreinigung (BSB und CSB) abzubauen als auch den Gehalt an Nährstoffen (Stickstoffe und Phosphor); zur Vollendung der biologischen Aufbereitung folgen die dem Rücklauf des Belebtschlamms und des belüfteten Schlammgemisch vorbehaltenen Abschnitte.

Danach wird der Schlamm auf Sand gefiltert und desinfiziert. Das vom Schlamm gereinigte Abwasser wird wieder in das bestehende Gewässersystem zurückgeleitet: Abflusskanal Nosedo, Roggia Vettabbia und Redefossi.

Inlet flow rate

 

Schlammanlage

Im Wesentlichen besteht die Schlammbehandlung aus der Stabilisierung und der Reduzierung der zu entsorgenden Schlammmenge.

Abluftabsaugung und Geruchsabbau

Es Es wurde ein System zur Abluftabsaugung aus allen von der Aufbereitung betroffenen Gebäuden zum Abbau von möglichen lästigen Gerüchen fertiggestellt.